*
Nutrition Menu1
blockHeaderEditIcon

Audio / Video:

 

Video "Aktive Kinder"
Ernährung eine wichtige Säule
Aktion "Trinkfit- mach mit"
Ticker Vertikal
blockHeaderEditIcon

Was bieten Wir?

Wir heissen Sie herzlich Willkommen.

Sie suchen:

Körperpflege,
Hautpflege,
Haarpflege,
Baby/Kinderpflege,
Mundpflege,
Kosmetik,
Sonnenschutz,
Body Contouring,
Life Sport,
Haushaltsreiniger?

Ohne gefährliche Inhaltstoffe.

Nahrungsergänzung?

Frei von jeglicher Belastung von:

Schwermetallen,
künstlichen Anregungsmitteln,
künstlichen Konservierungsstoffen,
künstlichen Süssstoffen,
Zucker,
künstlichen Geschmacksverstärkern,
Farbstoffen!

Aromatherapie?

100% Qualitätsöl aus einer Pflanzensorte.

Keine verwässerten oder verdünnten Mixturen.

Dann sind Sie genau richtig bei uns!

Der Club lädt Sie ein, diese einzigartigen Produkte und deren Vorteile kennen zu lernen.

Jeder, dem seine eigene Gesundheit oder die Gesundheit anderer am Herzen liegt ist bei uns herzlich Willkommen!

Drücken bei JA

ADS - EINE IMPFFOLGE?
05.06.2008 19:58 (1295 x gelesen)

"Ein längst überfälliges Buch, das endlich den oft beobachteten Zu- sammenhang zwischen Impfungen und Verhaltensänderungen - hier ADS - thematisiert!" (impf-report)

"ADS - EINE IMPFFOLGE?"
Friedrich Klammrodt

Weiter unter Mehr Infos...


Der Autor - von Beruf Lehrer - beschreibt die enormen Belastungen, denen viele Eltern und Lehrer heute durch die zahllosen verhaltens- gestörten Kinder ausgesetzt sind. Ein konzentriertes, ungestörtes Unterrichten sei in nicht wenigen Schulklassen nur noch sehr einge- schränkt möglich, wenn überhaupt. Demzufolge seien auch die Lern- leistungen auf einen Tiefpunkt gesunken. Erzieherische Anstrengun- gen führten selten zu einer Besserung. Den Verhaltensstörungen wird Krankheitswert beigemessen. Man spricht vom »Aufmerksamkeits- Defizit-Syndrom« (ADS). Die Leitsymptome sind Konzentrationsschwä- che, Hyperaktivität (oder Hypoaktivität) und Impulsivität, nebst einer Vielzahl von Begleitsymptomen.
 
Unter Berufung auf Fachliteratur, Berichte von Ärzten, Heilprakti- kern und Eltern kommt Klammrodt zu dem Schluss, dass der Hauptgrund für das ADS bei so vielen Kindern in einer gestörten Biochemie des Gehirns liege, maßgeblich verursacht durch übermäßiges Impfen.
(2007 werden 40 Impfungen für Kinder bis 6 Jahre empfohlen). Einige Fachleute sprächen sogar von einer impfbedingten Enzephalitis oder Enzephalopathie.
 
Zudem zeigt Klammrodt an einer Fülle von Beispielen auf, wie sich Kinder nach der Behandlung eines festgestellten Impfschadens und damit der Hirnstörung durch Homöopathie oder Bioresonanz in ihrem Verhalten überaus positiv verändern. Eine solche Behandlung und zu- sätzlich eine drastische Einschränkung des Impfens seien unumgäng- lich, um endlich wieder mehr Ruhe und Frieden in den Familien sowie
erziehungs- und lernfreundlichere Verhältnisse an den , Schulen zu bekommen. Nur Kinder mit intakter Hirnfunktion seien für Erziehung empfänglich.

Zurzeit 15% Günstiger!!!


Titel des Buches:

ADS - EINE IMPFFOLGE?

Das Buch können Sie Hier erwerben!!!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copy Right
blockHeaderEditIcon
         IHRE WEB-AGENTUR BERN                                                     © 2005 DÜMA Consulting M. & E. Mari. All rights reserved.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail